Arise - Der Dienst von Mike und Kay Chance - Dienstag, 21. August 2018
Druckversion der Seite: Majestät (CD-Text)
URL: arise-chance.com/predigten/predigt-lesen/majestaet-cd-text/

Majestät - Lobpreis & Anbetung dem König der Herrlichkeit

1

Der große König der ganzen Erde

 

All ihr Völker der Erde, klatscht in die Hände!

Jeder Stamm, jede Sprache, erhebt eure Stimmen mit Lobpreis, Jubelrufen und Gesang!

Jauchzt Gott mit Jubelschall!

Jetzt ist die Zeit zu feiern!

Denn unser Gott, unser mächtiger Befreier ist emporgestiegen zum Thron.

Er ist hinaufgestiegen zum Gnadenthron unter Jubelrufen und Festlichkeiten!

Er hat Seinen Thron aufgerichtet inmitten von majestätischem Schall von Posaunen.

Singt Loblieder unserem Gott! Singt! Singt Gott unserem König! Singt!

Feiert mit in Zion, denn Gott, unser Gott, ist der König der ganzen Erde.

 

Er hat seinen Platz eingenommen – den höchsten Platz – hoch über alle Gewalten, Mächte, Throne und Herrschaften, und Ihm wurde der Name über alle Namen gegeben!

Unser Gott hat die Herrschaft angetreten!

Er herrscht über die Nationen.

Er sitzt auf Seinem heiligen Thron.

Er  ist der Erstgeborene der Toten und der Fürst der Könige der Erde. 

Alle Völker beugen sich vor Ihm.

Jedes Volk, jeder Stamm und jede Sprache wird vor Ihn kommen und Ihn anbeten.

 

Gott ist herrlich; Er kann nie genug gepriesen werden. Seine Größe ist ohne Grenzen.

Der Ruhm seiner Güte breitet sich im ganzen Land aus; jeder aus Seinem Volk singt das Lied der Gerechtigkeit.

 

Wir preisen Dich und erzählen der Welt von der Macht Deiner Güte von der prachtvollen Herrlichkeit Deines Reiches.

Dein Reich ist das ewige Reich.

Du tust immer, was Du sagst und bist gnädig in allem, was Du tust.

Alles, was Du tust, ist gerecht.

Das Markenzeichen auf allen Deinen Werken ist unfehlbare Liebe.

 

Ich komme und beuge meine Knie vor dem großen König.

Mein Mund ist gefüllt mit dem Lobpreis GOTTES.

Alles was lebt, preise den HERRN und preise Seinen heiligen Namen von nun an bis in Ewigkeit!

Ich erhebe meine Stimme und preise Dich, HERR, und erkläre zusammen mit allen, die Dich anbeten:

Mächtig ist der HERR, der ALLERHÖCHSTE! Er ist der große König der ganzen Erde!

2

Gott wird sich erheben!

 

Wenn Gott sich erhebt, müssen Seine Feinde fliehen.

Er tritt in Aktion und alle Seine Widersacher fliehen vor Schrecken.

Wie Rauch weggeweht wird vom Wind, so vertreibt der Allmächtige alle, die Ihn hassen.

Die Gegenwart des HERRN ist ein Schrecken für Seine Feinde.

Wie Wachs vor dem Feuer schmilzt, so schmelzen alle Seine Feinde vor Ihm.

Ein Feuer geht vor Ihm her und verzehrt alle Seine Feinde;

Alle widerstrebenden Kräfte schmelzen wie Wachs in der Gegenwart der Majestät des HERRN!

 

Aber die Gerechten – die in Seinem Bund leben, die gerecht gesprochen wurden wegen des Blutes Jesu Christi, die wiedergeboren wurden durch den Geist Gottes und die gerechte Natur empfangen haben – Ja! Die Gerechten sollen sich freuen in der Gegenwart Gottes!

Sie sind erfüllt mit großer Freude, denn Gott hat den endgültigen Sieg errungen!

 

Singt unserm Gott! Singt und preist Seinen Namen!

Erhebt Ihn -  den, der durch die Himmel reitet.

Er hat Sein Pferd bestiegen wie ein mächtiger Krieger und reitet dahin in Seiner Majestät für die Sache der Wahrheit, der Sanftmut und der Gerechtigkeit.

Seine Pfeile sind scharf; sie durchdringen die Herzen der Feinde des Königs, sie zwingen Rebellen auf die Knie – verwandeln Rebellen in Anbeter!

Der hinaufgestiegene König reitet siegend einher und ist entschlossen zu siegen – Er ist fest entschlossen,  die Herzen der Menschen mit dem Evangelium Jesu Christi zu erobern, überall, wo er hinkommt!

 

Schließe dich dem fröhlichen Festzug an – dem Siegeszug Gottes, des Königs!

Er marschiert in heiliger Pracht.

Er durchwandert die Wüsten.

Vorne an der Spitze des Zuges sind die Sänger, gefolgt von den Musikern mit ihren Instrumenten.

Zwischen den Reihen sind die Tänzerinnen und die mit Bannern und Tamburinen.

Eine prunkvolle Feier!

 

Jetzt ist es Zeit, dass du deine Stimme erhebst und dich der Menge anschließt, die Ihm zujubelt.

Erhebe deine Augen im Glauben, um den Einen zu sehen, der hinaufgestiegen ist auf den Höchsten Thron.

Komm jetzt mit mir und stimme mit ein in den Gesang einer Armee von Anbetern auf der ganzen Erde, die das Lied des erhabenen und siegreichen Königs singt:

 

Ich proklamiere, was der Vater, der höchste HERR, über Seinen eingeborenen Sohn proklamiert hat:

Du bist erhoben über alles und sitzt auf dem höchsten Thron zur Rechten des Vaters, bis alle Deine Feinde unter Deinen Füßen sind!

Die Nationen toben, die Völker ersinnen Eitles.

Sie rotten sich zusammen und wollen Deine Regierung stürzen.

Aber Du bist König in Ewigkeit.

Du sitzt auf dem Thron der ewigen Herrschaft.

Darum lachst Du und spottest über die lächerlichen Versuche des Feindes, Deine Pläne zu vereiteln.

Du hast bereits gesiegt; Du hast schon gewonnen, und durch das Blut des Kreuzes hast Du dem Feind seine Waffen entrissen.

Du hast einen öffentlichen Triumpf aus seiner Niederlage gemacht.

Du bist durch die Tore des Himmels eingetreten als der König der Herrlichkeit unter Jubelschall!

 

Ich schließe mich der gewaltigen Menge an, die versammelt ist, um Deinen heiligen Namen zu erheben.

Du bist der König, der siegreiche Kriegsmann und König – Der HERR, stark und mächtig. Ja, Du bist der HERR, mächtig im Kampf.

Die ganze Erde soll in Lobpreis ausbrechen und Dir die Ehre geben, die Deinem Namen gebührt!

Jedes Knie soll sich beugen und jeder Mund bekennen:

Jesus Christus ist HERR zur Ehre Gottes, des Vaters!

3

Das Neue Lied

 

Singt dem HERRN ein neues Lied!

Jauchzt dem HERRN, alle Welt! 

Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang sei gelobt der Name des HERRN unter den Nationen.

Vom Osten bis zum Westen - überall werden Altäre der Anbetung gebaut.

Weihrauch der Anbetung und reine Opfergaben  werden Seinem Namen auf der ganzen Erde dargebracht, denn Sein Name soll groß sein unter den Nationen!

Von einem Ende der Erde bis zum andern erhebt Seine Armee von Anbetern ihre Stimme und lässt das Neue Lied zu dem gerechten König emporsteigen, der Gerechtigkeit und Wahrheit bis an die Enden der Erde bringt.

 

Singt dem HERRN ein neues Lied, denn Er hat Wunder getan.

Seine rechte Hand und Sein heiliger Arm haben den Sieg errungen!

Vor allen Nationen hat Er Seine gewaltige Macht demonstriert.

Jauchzt dem HERRN auf der ganzen Erde und seid fröhlich. Brecht in Jubel aus mit Gesang und Musik.

Spielt dem HERRN mit Instrumenten aller Art.

Lasst die Trompeten Seine Herrlichkeit ankündigen!

Blast in das Shofar und ruft Sein Volk zusammen, um Sein Lob herrlich zu machen.

 

Singt dem HERRN ein neues Lied!

Besingt Sein Lob in der anbetenden Versammlung der Heiligen.

Ihr alle vom Volk Gottes, erfreut euch an dem Einen, der euch gemacht hat.

Erfreut euch an eurem König in Zion!

Preist Ihn mit Gesang!

Preist Ihn mit Instrumenten!

Gedenkt Seiner gewaltigen Taten!

Jubelt, ihr Gerechten und feiert Seinen Triumph in euren Häusern!

Die rechte Hand des HERRN hat Mächtiges getan; die rechte Hand des HERRN ist siegreich!

Tanzt vor Ihm und freut euch mit lautem Jubel!

Denn der HERR hat Gefallen an Seinem Volk und schmückt die Sanftmütigen mit Sieg!

 

Lasst den hohen Lobpreis Gottes in eurem Mund sein und das lebendige und wirksame Wort Gottes euer zweischneidiges Schwert.

Lasst uns durch Loblieder das mächtige Wort des lebendigen Gottes verkündigen.

Wenn wir das tun, verstärken wir den Sieg, den Er bereits errungen hat; wir vollziehen an dem Fürsten der Finsternis dieser Welt das Gericht, das bereits über ihn beschlossen ist.

Wir binden ihn mit eisernen Ketten, wenn wir das neue Lied singen!

 

Singt dem HERRN das neue Lieddas Lied des Lammes!

Das Lamm Gottes, das geschlachtet wurde, ist das auferstandene Lamm, das jetzt für immer regiert!

Seht die Menge derer, die mit dem Lamm auf dem Berg Zion ist!

Es ist eine Armee von Anbetern, erlöst durch Sein Blut, versiegelt mit Seinem Namen, geheiligt für Seine Absichten. Die Anbeter folgen dem Lamm, wo immer es hingeht.

Von dieser großen Menge bricht das neue Lied wie das Getöse rauschenden Wassers los, hinaus in die Welt; es ist wie das Geräusch lauter Donnerschläge!

Reihen wir uns ein in diese Armee und singen mit ihnen zusammen das neue Lied!

Lasst uns unsere Stimmen erheben und mit der großen Menge der Anbeter proklamieren:

 

Würdig ist das Lamm!

Jesus Christus, Du ewiger Sohn. Du bist das Lamm, das geschlachtet und wieder zum Leben auferweckt wurde.

Du bist der Löwe, der überwunden hat!

Am Kreuz hast Du meine Sünden getragen.

Du starbst, Du bist auferstanden, Du bist hinaufgestiegen in die Höhe!

Du sitzt zur Rechten Gottes und Du regierst als Höchster!

 

Du bist der König der Herrlichkeit

            Der HERR, stark und mächtig

            Der HERR, mächtig im Kampf

Du bist der König der Herrlichkeit

            Der Befehlshaber der himmlischen Armeen

            Der Sieger und Eroberer.

 

Durch Dein Blut hast Du uns erlöst und uns mit Gott versöhnt.

Durch Dein Leben sind wir am Leben.

Durch Dein Blut hast Du uns zu Königen und Priestern gemacht.

Durch Deine Macht regieren wir auf der Erde.

 

Dem, der auf dem Thron sitzt und dem Lamm sei der Lobpreis und die Ehre und Herrlichkeit und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen!

4

Die Schönheit des himmlischen Throns

 

Eine Tür wurde mir geöffnet im Himmel und ich erblickte einen Thron – den Thron des gesamten Universums!

Gerechtigkeit und Wahrheit sind die Grundfesten dieses Throns und dieser Thron wird für immer bestehen.

Um den Thron herum sind Millionen und Abermillionen von Anbetern, die fasziniert sind von dem Einen, der auf dem Thron sitzt.

Er ist reines Licht, reines Leben und reine Liebe.

Er ist ein verzehrendes Feuer.

 

Um Seinen Thron herum sind die, die Ihn staunend anblicken, und anbetend sagen:

Heilig, heilig, heilig ist der HERR, Gott, der Allmächtige – der war und ist und der  kommt!

Die ganze Schöpfung betet Ihn an und gibt Ihm die Ehre, die Seinem Namen gebührt.

Jedes lebendige Wesen in Seinem Tempel ruft: „Herrlichkeit!“

 

Der auf dem Thron sitzt, strahlt in Seiner Heiligkeit, mehr als die glitzernde Pracht des glanzvollsten Diamanten.

Er ist unendlich groß. Er überschreitet alle Dimensionen. Sein Zentrum ist überall. Seine Grenzen sind nirgendwo.

Er ist der ewige Gott ohne Anfang und Ende.

Er war vor allen Dingen und durch Ihn bestehen alle Dinge.

Von Ihm, durch Ihn und zu ihm hin sind alle Dinge – Ihm sei die Herrlichkeit für immer und ewig!

 

Er ist der Unwandelbare, Unveränderliche, Unangreifbare und Unbestreitbare!

Er kann sich nicht verändern, denn Er ist vollkommen in jeder Weise.

Er ist vollkommen in Heiligkeit, vollkommen in Gerechtigkeit und vollkommen in Reinheit.

Er ist vollkommen in Gnade, vollkommen in Barmherzigkeit und vollkommen in Freundlichkeit.

Seine Stärke ist vollkommen, Seine Macht ist vollkommen und Seine Autorität ist vollkommen.

Er ist der ewig Mächtige, der Allwissende und Er ist überall gleichzeitig.

 

Das ist unser Gott!

Darum, lasst uns nochmals einstimmen in den Lobgesang des Himmels und zusammen mit der ganzen Schöpfung ausrufen:

 

Der HERR regiert!

Dein Königreich ist unerschütterlich; Dein Thron ist unzerstörbar!

Du bist gekleidet in Pracht, umhüllt von Glanz und bekleidet mit königlicher Majestät!

Du bist immer gewesen und Du wirst der souveräne Schöpfer-Gott in alle Ewigkeit bleiben!

Du thronst in Pracht und Herrlichkeit!

Majestätischer Glanz geht von Dir aus.

Dein Heiligtum ist fest gegründet und unbeschreiblich schön.

Heiligkeit ziert Dein Haus, oh HERR, für immer.

 

Der HERR regiert!

Es freuen sich die Himmel.

Es jauchze die Erde.

Die ganze Schöpfung juble vor Freude und breche in Lobpreis aus, denn Du, HERR, Du regierst!

 

Der HERR regiert!

Du regierst überall und über alles!

Du regierst in meinem Leben – Du bist mein HERR!

Du regierst in meiner Welt – in der Welt, in der ich lebe und arbeite.

Du bist erhoben über alles!

Du bist erhoben über die ganze Erde!

Du bist erhoben über alle Götter!

Du bist erhoben über die höchsten Himmel!

Ich erhebe Dich heute, denn Du bist mein Gott, mein Schöpfer!

Alles wurde von Dir geschaffen und zu Deinem Wohlgefallen sind alle Dinge gemacht.

Du hast alle Dinge erschaffen und alles, was Du geschaffen hast, ist gut!

Du hast mich gemacht.

Ich preise Dich, denn Du bist groß und Dir gebührt alle Ehre!

Ich erhebe meine Stimme zusammen mit all den Stimmen, die Dich im Himmel preisen und die Dich auf der Erde preisen – und ich juble Dir zu mit lauter Stimme:

 

Du bist der ewige Gott, der Schöpfer aller Dinge und der souveräne Herrscher des Universums!

Ich bete Dich an und verehre Dich, denn Du bist mein Gott für immer und ewig!

 

 

5

Tritt ein in Seine Gegenwart

 

Wir treten in die Gegenwart Gottes nicht mit leeren Händen ein, sondern wir geben Ihm die Ehre, die Ihm ganz gewiss gebührt.

Wir kommen nicht lässig und hastig zu Ihm, sondern mit dem, was wir bringen können – Opfer der Danksagung, des Lobpreises und mit Jubel.

Dankt dem HERRN!

Bringt Ihm ein Opfer des Dankes und tretet ein in Seine Tore.

Dankt dem HERRN, denn Er ist gut, und Seine Treue und Liebe währen ewig!

Er ist immer gut. Darum können wir Ihm immer danken für Seine Güte und Seine unfehlbare Liebe.

Dies ist der Weg zum Eintritt in Gottes himmlisches Heim.

Kommt in Seine Gegenwart mit Dank in eurem Herzen und in Seine Vorhöfe mit Lobgesang.

Bringt Ihm ein Opfer des Lobes und kommt vor Ihn mit fröhlichem Gesang!

Preist Ihn, singt Ihm, erhebt Ihn, triumphiert in Seiner Liebe.

Erinnert euch an Seine erstaunlichen Werke.

Dankt Ihm mit Gesang.

 

Während wir unsere Augen von uns selbst abwenden, weg von den irdischen Schauplätzen der Finsternis und des Streites erhebt sich unser Geist hinauf in die Sphären Gottes.

Nun können wir mit Freude Wasser trinken von den Quellen des Heils.

Während wir anbeten, trinken wir.

Dies ist der Ort, wo lebendige Wasser vom Thron des Vaters und des Sohnes fließen und wo der Geist des lebendigen Gottes unser Leben erfüllt.

Wir kommen mit Freude und Kühnheit.

Wir jubeln vor Freude und nahen uns dem lebendigen Gott.

Nach Ihm ist unser Verlangen.

Wir erinnern uns an all die guten Gaben, die Er uns gegeben hat und an all das Gute, das Er uns getan hat.

Wir nehmen Worte - die Frucht unserer Lippen - und bringen sie Ihm als Opfer dar, ein Opfer der Danksagung.

Wir kommen mit dem Feuer Seines Geistes und dem leidenschaftlichen Verlangen, Ihm zu begegnen und Sein Angesicht zu sehen.

Mit großer Zuversicht laufen wir zu Ihm und stehen als Priester Gottes in weißen Kleidern vor Ihm und erheben heilige Hände!

Wir wenden unsere Augen völlig weg von uns selbst und richten sie nur auf Ihn – und Er richtet Seine Augen auf uns!

 

Darum kommt! Last uns dem HERRN mit Freuden lobsingen!

Lasst uns zujubeln dem Einen, der uns schützt und rettet – dem Fels unseres Heils.

Lasst uns vor Sein Angesicht kommen mit Dank und Ihn preisen in freudiger Festlichkeit.

 

Erhebe jetzt mit mir deine Stimme.

Verherrliche mit mir den HERRN und lass uns zusammen Seinen Namen erheben:

 

Gott, Du bist mein Gott.

Du bist der HERR, der große und mächtige Gott – der ehrfurchtgebietende König, der erhöht ist über alles!

Zu Dir, o HERR, erhebe ich meine Seele!

Ich vertraue auf Dich. Alle, die auf dich trauen, werden nicht zuschanden werden.

Die auf dich schauen werden strahlen, und ihr Angesicht wird niemals beschämt werden.

 

Meine Seele preist Dich und alles, was in mir ist – meine Gedanken, Gefühle und Wünsche - preist Deinen heiligen Namen!

Ich werde deine freundlichen Taten nicht vergessen.

Du bist mein Erlöser, mein Befreier, mein Fels und meine Burg.

Du bist mein Licht und mein Heil; ich werde mich nicht fürchten!

Du bist die Kraft meines Lebens und mein starker Turm, meine Sicherheit!

Du bist das Wasser des Lebens. Ich trinke in Deiner Gegenwart.

Du bist der Urheber und die Quelle von allem, was gut und wünschenswert ist.

Eines habe ich von dem HERRN erbeten, nach diesem will ich trachten: dass ich bleiben darf im Haus des Herrn mein ganzes Leben lang, um Deine Schönheit anzuschauen alle Tage meines Lebens.

Deine Schönheit ist unvergleichlich.

 

Darum erhebe ich meine Stimme mit einem fröhlichen JUBELRUF!

Du bist die Freude der ganzen Erde. Alle meine Quellen der Freude entspringen in Dir.

Deine Freude ist meine Kraft.

In Deinem Haus will ich Opfer des Jubels opfern und Deine unfehlbare Liebe feiern.

Du führst mich hinauf auf den Felsen der Sicherheit.

 

Weil Deine beständige Liebe besser ist als das Leben selbst, preisen Dich meine Lippen.

Ich hebe meine Hände auf in Deinem Namen.

Du sättigst meine Seele wie die köstlichsten Speisen meinen Leib.

Mein Mund singt Dir fröhlich zu und preist Deinen wunderbaren Namen!

Ich werde Dich preisen mit meinem ganzen Leben, mit all meiner Kraft, mit meinem ganzen Herzen und meiner ganzen Seele!

Du bist mein Gott!

Du bist mein König!

Dir gebührt all mein Lobpreis!

6

Das Lied der Braut

 

Mein Herz fließt über von bewundernden Worten.

Ich richte mein Lied an den König der Könige.

Ein wundervolles Liebeslied bewegt mein Herz.

Ich habe dieses besondere Lied für meinen Bräutigam-König geschrieben.

Mit Seiner kreativen Salbung auf mir wird meine Zunge zur Feder eines begabten Poeten.

Seine atemberaubende Schönheit und seine überwältigende Vortrefflichkeit inspirieren die ruhmvollsten musikalischen und literarischen Kompositionen, die je geschrieben wurden.

 

Du bist der Bestaunenswerteste, den ich je gesehen habe.

Dein Glanz – Deine Brillianz ist prachtvoller als Worte beschreiben können.

Ich habe Deine Herrlichkeit und Deine Majestät gesehen in Deinem Heiligtum.

Wie ehrfurchterregend bist Du!!!

 

Warum ist mein Geliebter so viel besser als jeder andere?

Mein Geliebter ist blendend schön – Er scheint heller als die Sonne in all ihrer Kraft am Mittag!

 

Mein Geliebter ist stark und mächtig – Er ist der Inbegriff von Stärke, Tapferkeit und Mut!

Mein Geliebter ist einzigartig, herausragend, unvergleichlich und unübertrefflich!

Er ist höher als Zehntausend – erhöht über alle anderen!

 

Sein Haupt ist aus Gold, aus purem Gold! Er ist Gott selbst!

Alle Seine Gedanken sind herrlich; alle Seine Ziele sind rein und vortrefflich.

Sein Haar ist rabenschwarz, denn er altert nicht.

Andere werden alt und matt, aber Er bleibt kraftvoll durch die Kraft eines unzerstörbaren Lebens!

 

Der Blick meines Geliebten ist zärtlich und rein wie der Blick einer Taube an den Wasserläufen.

Wenn ich Ihn sehe, fließen Ströme der Gnade, Liebe und Barmherzigkeit in mein Herz.

Der Duft des Lebens umgibt Ihn und zieht mich zu Ihm hin.

Seine Lippen triefen vor Leidenschaft und Liebesglut, aus Seinem Mund kommen Worte der Gnade und Heilung.

 

Die Arme meines Geliebten sind wie Ruten aus Gold, mit Juwelen besetzt.

Er hält mich hoch mit majestätischen und mächtigen Armen.

Sein Kuss ist der Kuss des Lebens, der mich aus den Toten auferweckt hat.

Dies ist mein Geliebter und mein Freund – Er ist vollkommen entzückend!

 

Stimme nun mit mir ein und lass dein Herz inspiriert werden von Seiner bewundernswerten Pracht:

 

Du bist mein Geliebter!

Du bist mein Bräutigam-König, mein HERR und mein Gott!

Ich bete Dich an, Du Mächtiger, dessen Schwert in Seinem Gürtel steckt.

Mein Herz ist verbunden mit Dir, Du Eroberer und Sieger, gekleidet mit Herrlichkeit und Majestät.

Du hasst Böses und Du liebst Gerechtigkeit. Darum bist du gesalbt mit Freudenöl und alle Deine königlichen Kleider sind getränkt im Duft dieses Salböls.

 

Ich bin mit Dir vereint, ich bin an Deiner Seite, und mein Herz ist hingegeben an die Ziele Deines Reiches auf der ganzen Erde.

Ich sage den Dingen dieser Welt ab, um Dir zu folgen, mein König, denn Du bist mein Herr.

Du durchdringst mein Leben mit dem reinen Gold Deiner Natur bis tief in mein Innerstes, so dass ich Tag für Tag mehr in Dein Bild verwandelt werde – von Gold zu Gold, von Herrlichkeit zu Herrlichkeit!

Ich möchte, dass dies in meinem täglichen Leben sichtbar wird, indem ich andere mit Deiner Liebe liebe, indem ich anderen mit Werken der Güte und Freundlichkeit diene.

Du hast Dich für mich hingegeben, um mich zu reinigen und zu heiligen und um mich vor Dich selbst hinzustellen als jemand, der durch und durch mit Herrlichkeit erfüllt ist.

Hier bin ich, HERR. Ich stehe vor Dir und gebe mich Dir hin.

Ich bin Dein, mein Geliebter. Ich weiß, Du sehnst Dich nach mir.

Ich bete Dich an.

Ich möchte Dich anbeten, damit ich gereinigt werde und meine Anbetung dadurch wirklich im Geist und in der Wahrheit geschieht.

Wirke in meinem Leben, bis alles, was ich tue, alles, was ich sage und alles, was ich bin Deinem Namen Ehre und Herrlichkeit gibt.

Denn Du bist mein Geliebter, Du bist mein König, und Du bist mein Gott für immer!

7

Ein Leben, ausgegossen in Anbetung

 

Jesus hatte gerade Sein größtes Wunder getan.

Lazarus war von den Toten auferweckt worden, nachdem er vier Tage tot gewesen war.

Seine Schwestern und Freunde hatten aus diesem Anlass ein Fest vorbereitet, um dieses großartige Wunder, das Jesus getan hatte, zu feiern.

Als alle beieinander im Haus versammelt waren, kam Maria und kniete zu Jesu Füßen hin. Sie hatte ein duftendes Alabasterfläschchen  bei sich – gefüllt mit sehr teurem, kostbarem Salböl aus reiner Narde.

In tiefer Demut, mit zerbrochenem Herzen und voller Dankbarkeit und Liebe zu Jesus zerbrach sie dieses Alabasterfläschchen und goss das kostbare Salböl verschwenderisch über Jesu Füße aus!

Dann trocknete sie Seine Füße mit ihrem Haar.

Einige der Anwesenden kritisierten ihre Tat und sagten: „Wozu diese Verschwendung von kostbarem Salböl?“

Aber Jesus antwortete: „Was macht ihr der Frau Mühe? Sie hat doch ein gutes Werk an mir getan!“

Unsere leidenschaftliche und innige Anbetung ist wie dieses Salböl, das auf unseren Bräutigam Jesus Christus ausgegossen wird.

 

Der Duft dieses Öls füllte das ganze Haus, in dem sie versammelt waren!

Anbetung, die aus einem Herzen voll tiefster Liebe und innigster Hingabe kommt, steigt wie ein Duft hinauf in den Himmel bis hin zum Thron.

Unsere Anbetung auf der Erde steigt wie Weihrauch in den Thronsaal des ewigen Vaters und zu dem Lamm der Herrlichkeit.

Sie wird in Schalen gesammelt und vermischt sich mit der Anbetung und dem Lobpreis des Himmels!

Die hinaufsteigende Anbetung ist wie wenn Harfenspieler auf ihren Instrumenten spielen und dem König der Könige prophetische himmlische Musik und fröhlichen Lobpreis darbringen.

Jesus selbst stimmt in unseren Lobpreis ein, den wir dem Vater darbringen.

Wenn wir Ihn preisen, bekennen wir Seinen Namen und Jesus offenbart den Vater in unserer Mitte.

Der Thron selbst und der gesamte Wohnort Gottes erfüllen dann den Ort, an dem wir uns versammeln.

Der Himmel ist geöffnet und wir treten tatsächlich in das Allerheiligste ein und erscheinen vor dem lebendigen Gott.

Und der Duft Gottes erfüllt den Ort, an dem wir sind!

 

O HER, möge die Anbetung Deines Volkes hier auf der Erde wie Weihrauch sein – ein lieblicher Wohlgeruch, der zum Himmel aufsteigt und Dein Haus erfüllt.

Möge das Erheben unserer Hände und das Hingeben unseres Lebens an Dich sein wie das Abendopfer.

Mit hingegebenem Herzen und ausgegossenem Leben kommen wir vor Dich und bringen Dir unsere Anbetung.

Du bist würdig, unsere tiefste Liebe und unseren höchsten Lobpreis zu bekommen.

 

 

Mögest doch Du das Zentrum unserer Aufmerksamkeit sein und jeder in Deinem Haus sich aufmachen, um Dir zu begegnen.

Oh dass doch der wundervolle Geruch der Erkenntnis Christi jedes Haus erfülle, in dem Dein Volk beisammen ist!

 

Stimme jetzt noch einmal mit mir ein, wenn ich mein Opfer der Anbetung darbringe. Mache diese Worte zu Deinen eigenen und lass uns zusammen vor Ihn kommen:

 

Lass meinen Lobpreis wohlgefällig vor Dir sein.

Ich komme wie Maria und bringe Dir mein Kostbarstes – die Kostbarkeit meines ganzen Lebens.

Ich gieße es aus über Deine Füße als Opfer der Anbetung.

Lass die Reden meines Mundes und das Sinnen meines Herzens wohlgefällig vor dir sein, HERR, mein Fels und mein Erlöser.

Lass die Worte, die ich spreche, mit der Wahrheit Deines Wortes übereinstimmen.

Lass die Gedanken im Inneren meines Herzens Dir wohlgefallen.

Deine Augen wie Feuer sehen hinter die Worte, die ich singe, und Du siehst die wahren Beweggründe meines Herzens.

Lass mein Reden und mein tiefstes Verlangen in der Anbetung eins sein mit Dir, HERR Jesus!

Ich habe Dich, HERR, um eine Sache gebeten. Dies ist es, nach dem ich verlange und das ich begehre:

Ich möchte alle Tage meines Lebens in Deinem Haus bleiben, um deine Schönheit anzuschauen und Deine Pracht.

Alle meine Gedanken sollen auf Dich gerichtet sein!

Das ist mein sehnlichster Wunsch.

Ich danke Dir, mein Gott, für die Gnade, dass Du in meinem Leben wirkst.

Du reinigst meine Anbetung, so dass sie im Geist und in der Wahrheit geschieht.

Ich liebe Dich, denn Du hast mich zuerst geliebt.

Du gabst Dich selbst für mich hin und jetzt gebe ich mein Leben Dir hin.

Ich möchte, dass mein Leben Dir Freude bereitet.

Ich öffne Dir jetzt die Tür meines Lebens. Komm und fülle den Tempel meines Herzens mit der herrlichen Gegenwart Jesu Christi, meines HERRN, dem König der Herrlichkeit!

8

Sehnsucht nach der Rückkehr des Königs

 

Wie der Hirsch lechzt nach Wasserbächen, so verlange ich nach Dir, oh Gott!

Ich dürste nach Gott – nach dem lebendigen Gott.

Ich sage ständig: „Wann werde ich kommen und in Deiner Gegenwart erscheinen?“

Ich liebe das Haus, in dem Du bist, oh HERR, der Ort, an dem Deine Herrlichkeit wohnt.

Ich liebe es, Dich in der Versammlung Deines Volkes anzubeten und Dir durch den Heiligen Geist zu begegnen.

 

Aber mein Herz sehnt sich nach dem Tag, an dem ich Dich von Angesicht zu Angesicht sehen werde!

An jenem Tag werden mich weder Sünde, noch mein Ich, noch Versuchungen oder andere Ablenkungen daran hindern, Dich zu sehen.

Ich werde Dich sehen, wie Du wirklich bist und ich werde in dasselbe Bild verwandelt sein.

 

Meine Seele – das Zentrum meines Seins – verlangt nach Dir, oh HERR.

Mehr als die Wächter auf den Morgen warten verlangt meine Seele danach, dass Du wiederkommst.

Denn Dein Kommen wird sein wie die Morgenröte.

Und wenn Du erscheinst, wird der ewige Tag anbrechen und der Morgenstern wird aufgehen in meinem Herzen.

Das Licht Deiner herrlichen Pracht wird mich überwältigen und ich werde verwandelt sein in Dein unauslöschliches, unvergängliches Licht.

Sogar hier schon, gerade jetzt, werde ich von Deinem Licht erfüllt durch Dein Wort und durch Deinen Geist, so dass ich Dich sehen kann und verwandelt werde von Herrlichkeit zu Herrlichkeit.

 

Der Geist und die Braut sagen: “Komm!”

Ich erhebe meine Stimme und rufe zusammen mit dem Geist und Deiner Braut, HERR Jesus: „Komm!“

Komm! Komm näher zu uns, zu jedem Einzelnen. Wir alle brauchen ein Durchbruchs-Erlebnis in unserem Herzen – Jetzt!

Komm, Komm mit Erweckung! Erfülle unsere Städte, unsere Regionen und unsere Nation mit deiner glorreichen Majestät und Gegenwart.

Lass das Feuer der Leidenschaft gerade jetzt Dein Volk erfassen und erfüllen, HERR Jesus!

Komm! Komm zum zweiten Mal zu uns und hole Deine Braut ab.

 

Komm als König der Könige und HERR der HERREN und nimm Deinen rechtmäßigen Platz ein auf Dem Thron dieser Erde!

Zerstöre jede Spur des Antichristen und der Gesetzlosigkeit,  mache ein Ende mit jeglicher Rebellion und richte Dein Reich der Gerechtigkeit, des Friedens und der Freude auf dieser Erde auf.

Ja, komm HERR Jesus!

 

Jeder, der es hört, spreche: “Komm!“

Erwecke die Herzen der Gemeinde, damit sie den Mitternachtsruf hört: „Siehe, der Bräutigam kommt!“

Lass eine große Erweckung ausbrechen unter den vielen, die eingeschlafen sind.

Gieße einen Geist der Anbetung und der Fürbitte aus über Deinem ganzen Volk.

Lass die Anbetungslieder auf der Erde lauter werden.

Wir lieben Dich, HERR Jesus. Wir sehnen uns danach, in eine innigere Beziehung mit Dir zu treten. Komm mit Erweckung zu uns und komm um unseretwillen,  um uns bei Deiner herrlichen Wiederkunft zu Dir zu nehmen!

 

Baue Du jetzt in dieser Zeit die größte Anbetungsbewegung der Geschichte der Menschheit auf.

Und gieße deinen mächtigen Geist der Fürbitte aus.

Unsere Herzen vereinigen sich mit Deinen Endzeit-Plänen, damit die größte Seelenernte eingebracht werden kann, die die Welt je gesehen hat.

Wir wollen sehen, wie riesige Scharen von Menschen in Dein Reich hineinkommen bevor Du wiederkommst.

Darum erheben wir unsere Stimmen zu Dir und sagen: „Komm!“

 

Jeder, der dürstet, soll kommen!

Jeder, der danach verlangt, soll kommen und vom Wasser des Lebens trinken, umsonst!

Öffne die Ohren der Menschen jeder Nation, jedes Stammes und jeder Sprache und lass sie die Bitten des Geistes und der Braut hören. Lass sie kommen und die wunderbare Botschaft des Evangeliums hören!

Lass sie zu Dir kommen und mit Wahrheit und Leben erfüllt werden.

 

Und lass uns hinausgehen auf die Straßen und Gassen, um die größten Massen von Menschen hereinzubringen, die jemals eingesammelt wurden, damit Dein Haus voll werde!

 

Und dann …

 

Komm! Öffne Du uns diese Tür, an die wir unser Leben lang geklopft haben!

Wir werden niemals zufrieden gestellt sein, bevor wir nicht Dich, HERR Jesus, von Angesicht zu Angesicht sehen.

Wenn Du kommst, werden all unsere tiefsten Sehnsüchte für immer gestillt sein.

Die letzte Posaune wird erschallen, und dann wird unser HERR herunterkommen mit einem lauten Ruf!

Die Toten in Christus werden zuerst auferstehen, danach werden wir, die Lebenden,  bei Seiner Wiederkunft entrückt werden in die Luft und dem HERRN in den Wolken begegnen.

Und dann werden wir für immer vereint sein mit unserem Bräutigam-König!

Amen! Ja, komm! Komme bald, HERR Jesus, komm!